Liebe Besucher unserer Homepage, die Datenschutzgrundverordnung schreibt fr uns unerfllbare Manahmen zur Wahrung des Datenschutzes vor. Ab dem Schuljahr 2018/19 werden auf unserer Homepage folgende Rubriken nur noch eingeschrnkt einsehbar sein: Galerie, Aktuelles, Chronik, Plne. Zuknftig werden nur Texte und Bilder ohne bzw. nicht erkennbare Personen hochgeladen. Auf Verffentlichungen von Videos und Presseartikeln wird verzichtet. +++ Aktualisierungen (Stand 11.09.2018): Kompetenz- und Werteorientierung, Stundenplne, Jahreskreis +++ Schliefach jetzt fr 1/Monat mieten Antrag im Sekretariat +++

     

    Briefwechsel




    Dezember 2017 - Post aus Mainz mit einem schnen Kalender und Informationen

    Zum besinnlichen Ausklang des Jahres erhielten wir von Frau Heinrigs eine Karte.

    Sie bedankt sich fr die berweisung des Patenschafts-Geldes und geht auf den schnen, von einem 11-jhrigen armenischen Mdchen gestalteten Kalender ein, den wir ebenfalls in der Post vorfanden und dessen Monatsbltter ihr in dieser Galerie ansehen knnt.

    Sie wnscht uns eine frohe Weihnachtszeit, schne Ferien und alles Gute im Neuen Jahr.

    Weiterhin beinhaltet die Post Informationen ber die Arbeit des Theresianums. Wir erfahren, welche Bedeutung die berwiesenen Gelder fr die indischen Kinder haben. Gleichzeitig macht Frau Heinrigs deutlich, dass leider der Kontakt zu ehemaligen Patenkindern abbricht, wenn sie aus der Schule entlassen werden. So leider auch der Kontakt zu Sanjay.
    Lest einfach diesen Text. Er sind sehr interessante und informative Zeilen.



    Januar 2017 - Post aus Mainz mit einem Brief von Rishikesh

    Mit einem kleinen Anschreiben schickt uns Frau Heinrigs diesen Weihnachts-Brief von Rishikesh, der sicherlich noch nicht wei, dass "Pestalozzi" der Namen unserer Schule ist:

    Mein lieber Herr Pestalozzi,

    Ich hoffe Sie erinnern sich an mich. Ich bin Rishikesh Kukake. Diesen Brief schreibe ich als Dankbarkeit fr die Hilfe, die Sie fr mein Studium aufbringen.
    Wie gehts? Wie geht es allen Zuhause? Bitte bermitteln Sie meine lieben Gre an alle von Ihnen. Haben Sie sich schon auf die Weihnachtszeit vorbereitet?

    Meine Schwester und ich studieren sehr fleiig, damit wir eines Tages auf unseren Fen stehen knnen. Wir feiern Weihnachten in unserer Schule. Jetzt beginnen unsere Prfungen. Ich lerne in 10. Klasse. Dieses Jahr ist sehr wichtig fr mich, da ich meine Schule in diesem Jahr abgeschlieen werde und meine College-Studien entgegen sehe. Ich mchte gute Noten erzielen. Ich versuche, gut zu lernen.

    Danke fr alles, was Sie tun, um mich zu untersttzen. Lassen Sie mich jetzt ein frohes Weihnachtsfest und ein gesegnetes, helles neues Jahr 2017 wnschen! Mge das Wunder dieser Jahreszeit Ihre Herzen mit Liebe, Frieden und Freude fllen.

    Mit Liebe

    Rishikesh Kukake


    20.12.2016 - Kalender "Wir fr Kinder in Not 2017"

    Vom Theresianum Mainz bekamen wir erneut einen Kalender "Wir fr Kinder in Not". Frau Heinrigs schickte uns diesen mit einem kleinen Anschreiben.
    Auch wir wnschen Ihnen eine besinnliche friedliche Weihnachtszeit!



    Januar 2016 - Post aus Mainz

    Frau Heinrigs schreibt uns, dass unser Patenjunge Sanjay die Schule verlassen hat, um an einem anderen Ort seine Ausbildung fortzusetzen. Ohne unsere langjhrige Untersttzung htte er das nicht tun knnen. Gleichzeitig bittet Frau Heinrig, um die Untersttzung eines neuen Patenkindes. Lest selbst: Anschreiben

    Natrlich werden wir dieser Bitte nachkommen und haben fr unser neues Patenkind Rishikesh eine neue Seite auf unserer Homepage eingerichtet. Wenn ihr im linken Men auf "Unsere Patenkinder" klickt, knnt ihr euch auswhlen, ob ihr die Seiten von Sanjay oder Rishikesh besuchen wollt.
    Der erste Brief von Schwester Jyotsna und Rishikesh ist online.

    Schwester Jyotsna schreibt:

    Lieber Herr Pestalozzi,

    ich bin Schwester Jyotsna. Zuerst mchte ich mich fr Ihre Hilfe und den grozgigen Beitrag fr unseren Schler, Herrn Sanjay Lakada danken.

    Herr Sanjay Lakada, den Sie untersttzt haben, lernt nicht mehr in unserer Schule. Er schloss die 10. Klasse erfolgreich ab und lernt jetzt an einem anderen Ort in einem College. An seiner Stelle wrde ich Sie bitten, Rishikesh zu untersttzen, der seinen Vater und seine Mutter verlor.

    Ich nutze diese Gelegenheit, Ihnen frhliche Weihnachten und ein gesundes neues Jahr 2016 zu wnschen.

    Mit Liebe

    Sr. Jyotsna

    Rishikesh schreibt:

    Lieber Herr Pestalozzi,

    Ich bin Rishikesh. Ich lerne an der Agragami-Schule Piri, Indien. Ich verlor meine Mutter vor ein paar Jahren. Vor Kurzem hat mein Vater Selbstmord begangen. Nun sind meine Schwester und ich allein. Wir bekommen etwas Geld in Form einer Rente. Es reich aber nicht aus, um zu leben und zu lernen.

    Ich besuche die 9. Klasse und bin gut in der Schule. Meine Schwester lernt in einem College. Da wir niemanden zu Hause haben, kochen wir unser Essen und machen alle Haushaltsarbeiten, bevor wir in die Schule gehen. Ich hoffe, Sie werden mir helfen, die Schulzeit zu beenden.

    Ich mchte die Gelegenheit nutzen, Ihnen und Ihrer Familie frhliche Weihnachten und ein gutes neues Jahr zu wnschen.

    In Dankbarkeit

    Rishikesh

    Natrlich werden wir Rishikes untersttzen. Auch fr ihn finden wir Mglichkeiten, 60,-- im Jahr aufzubringen. Wir wissen, dass dieser Betrag in Indien sehr viel mehr Wert hat als in Deutschland. Wir freuen uns auf den kommenden Brifwechsel und haben natrlich viele Fragen.
    Gleichzeitig sind wir aber auch traurig, dass wir nichts mehr ber Sanjay erfahren. Gern wrden wir weiterhin mit ihm Kontakt haben, damit wir wissen, ob es ihm gut geht oder ob er Hilfe braucht.





gendert:29.10.2018 - 18.10Uhr www.pestalozzischule-chemnitz.de